Umzug vollbracht! Ein neues Zuhause für die LeckerBox!

Banner_alles Neu

Endlich geschafft! In meinem Post zum ersten Blog-Geburtstag hatte ich es bereits angedeutet, bald wird die LeckerBox umziehen! Seit unzähligen Wochen arbeite ich im Hintergrund schon an einem selbst gehosteten Blog. Es war nicht einfach, es hat mich unzählige Stunden an Zeit gekostet, alleine ein vernünftiges Layout zu finden, welches meinen Anforderungen gerecht wird, aber nun ist es endlich vollbracht. Der Umzug ist geschafft! Es stand heute den ganzen Tag schon auf der Kippe, alles war eigentlich so gut geplant, denn ein langes Wochenende ist perfekt für so etwas. Womit jedoch keiner rechnen konnte war, das es mich gestern den ganzen Tag mit einer heftigen Migräne-Attacke ans Bett gefesselt hat und nichts ging, noch nicht mal essen. So habe ich also heute nochmals unzählige Stunden vorm PC gesessen und Bildgrößen editiert, Backlinks korrigiert und gegen die Zeit gespielt.

All das wäre nicht möglich gewesen, wenn mein persönlicher Techguy nicht gestern schon den finalen Import der Datenbank gemacht, meine Seitenleiste nochmals neu gebaut und sich um Sicherung, Google Analytics etc. gekümmert hätte. Und das alles ohne eine wirklich tolle Mahlzeit, denn selbst zum Kochen war ich nicht in der Lage. Hinzu kommt, auch heute gab es nur eine Mahlzeit auf konkrete Anfrage bei mir, denn ich hänge schon seit Stunden vor meinem Bildschirm. Aber ich habe mein Ziel erreicht!

Also mein größtes Dankeschön für die tatkräftige Unterstützung des Umzugs geht an meinen Techguy, danke für alles! Vielen Dank an Ilona für die offenen Worte und Kritik in den letzten Worten (sie dürfte schon mal vorab lesen). Und vielen lieben Dank an Heike für die Tipps zu Google Analytics, denn das hat uns einiges an Zeit erspart.

Ab sofort erreicht Ihr die LeckerBox jetzt über Leckerbox.com oder blog.leckerbox.com meine alte Adresse leckerbox.wordpress.com wird automatisch umgeleitet auf den neuen Blog. Facebook und Twitter funktionieren weiterhin wie gewohnt. Bloglovin ist ebenfalls umgestellt. Alle direkten Email-Follower sind importiert, auch die funktionieren wie immer. ACHTUNG: Alle direkten WordPress – Follower müssen mir bitte neu folgen, die konnte ich nicht übernehmen.

Im Vordergrund des Blogs sollte alles passen, sollten Euch wirklich Fehler auffallen, dann sagt mir bitte kurz per E-Mail Bescheid. Im Hintergrund wird evtl. noch was gebastelt, aber das sollte euch nicht auffallen.

So, ich bin zufrieden und froh, dass ich es endlich geschafft habe! Ich hoffe Euch gefällt mein neues Layout ebenfalls so gut wie mir, und Ihr fühlt Euch weiterhin wohl!

Ich wünsche Euch noch einen schönen Sonntagabend…

Mit gesundem und leckeren aus der Box,

Eure LeckerMone 🙂

PS: Ich bin Morgen zu Gast bei Carmen, vielleicht möchtet Ihr mal vorbeischauen bei http://www.fabulatoria.de/

MittwochsBox #16: Macht Ihr mit? Thema: „Pesto“?

wpid-pesto-2013-05-16-07-00.jpg

Wisst Ihr was? Ich habe noch NIE selber „Pesto“ gemacht. Und als ich vor ein ein paar Wochen von einer Kollegin ein Gläschen Bärlauchpesto geschenkt bekommen habe, war ich total begeistert davon. Daher steht seither auf meiner ToDo Liste „Pesto selber machen“! Ganz egal welches, ob Basilikum, Petersilie, Möhren oder was auch immer, ich möchte Pesto selber machen. Und daher finde ich, ist das auch ein würdiges Thema für die MittwochsBox, denn möchte ich es mit Euch gemeinsam machen. Pesto muss man ja auch nicht zwingend zu Nudeln essen, es schmeckt auch wunderbar zu Kartoffeln. Man kann es zum füllen von herzhaftem Gebäck verwenden oder zum abschmecken von Salaten.

Für mich gehört „Pesto“ eindeutig zu Nudeln 😉 Und eigentlich bin ich ja auch Nudelsüchtig, wenn ich mich nicht selber dazu zwingen würde abwechselnd zu kochen, dann könnte es von mir aus jeden Tag Nudeln geben. Also, macht Ihr mit? Macht Ihr zusammen mit mir „Pesto“ selbst und kombiniert das mit Eurer Lieblingszutat in einer MittwochsBox? Ich würde mich total freuen.

Und hier sind die Teilnehmer des Frühlings-Mittwoch in dieser Woche:

wpid-bildergalerie_frucc88hling-2013-05-16-07-00.jpg

Und hier findet Ihr das PinterestBoard. Ich hoffe Euch hat diese Runde gefallen und Ihr seid in der nächsten Woche wieder dabei.

Mit gesundem und leckeren aus der Box,

Eure LeckerMone 🙂

MittwochsBox #15: Buttermilch-Vanillehörnchen mit Rhabarber..natürlich!

wpid-buttermilchhocc88rnchen_1-2013-05-15-07-00.jpg

Frühling! Für mich sind eindeutig die wichtigsten und tollsten Nahrungsmittel im Frühling: Rhabarber und Erdbeeren. Und da es bisher kaum deutsche Erdbeeren gibt, bzw. diese noch recht teuer sind, muss der Rhabarber nochmals herhalten. Ich hatte Euch ja bereits vorgewarnt: das ein oder andere Rhabarber-Rezept kommt noch. Von mir gibt es heute auch kein Mittagessen, sondern mal eine süß/saure FrühstücksBox. Eigentlich würde ich ja mal gerne etwas pikantes mit Rhabarber kochen, jedoch sind mir bisher nicht wirklich tolle Rezepte über den Weg gelaufen. Mal sehen, vielleicht findet sich ja noch etwas oder hat jemand von Euch ein tolles pikantes Rezept mit Rhabarber für mich?

Meine MittwochsBox-FrühstücksBox ist heute gefüllt mit Buttermilch-Vanillehörnchen, gefüllt mit Rhabarber!

wpid-buttermilchhocc88rnchen_2-2013-05-15-07-00.jpg

Zutaten für ca. 8 Stück:

  • 300 g Dinkelmehl 630
  • 1/2 Pck. Weinsteinbackpulver
  • 75 g kalte Butter in Stücken
  • 3 EL Reissirup (alternativ brauner Zucker oder Agavendicksaft)
  • 150 ml Buttermilch
  • 1/2 TL Bourbon-Vanille Pulver
  • 1 1/2 Stangen Rhabarber (Himbeerroten)
  • Buttermilch zum bestreichen
  • 1 Bogen Backpapier

wpid-buttermilchhocc88rnchen_4-2013-05-15-07-00.jpg

Weiterlesen

Dekoration: Eine Tulpe zum essen…oder doch eine entlaufene Super-Mario-Blume?

wpid-frucc88hlingsblume_1-2013-05-13-07-001.jpg

Eine hübsch dekorierte MittagsBox ist immer toll. Aber es darf auch nicht zu aufwendig sein, denn sonst verbringt man ja mehr Zeit mit dekorieren, als mit kochen. Ich möchte Euch heute kurz erklären, wie Ihr diese schönen Tulpen erstellt. Es geht ganz fix und mehr als Radieschen, Gurkenscheiben und ein Spießer benötigt Ihr nicht.

wpid-frucc88hlingsblume_2-2013-05-13-07-001.jpg

Weiterlesen

MittwochsBox #15: Macht Ihr mit? Thema: „Hallo Frühling“?

wpid-frucc88hling-2013-05-9-12-00.jpg

Mahlzeit Ihr Lieben,

ich hoffe Ihr hattet gestern einen schönen Abend und genießt den freien (Feier-)Tag heute ein wenig. Ich habe gestern Abend mit Capitan Kirk und Mr. Spock einen Ausflug in die Dunkelheit gemacht. Daher verzeiht bitte meinen späten Post heute. Ich war gestern Abend nicht mehr wirklich in der Lage, noch eine Zusammenfassung vorzubereiten und habe es vorgezogen mich ins Bett zu kuscheln.

Lange haben wir auf den Frühling gewartet, aber mittlerweile ist er bei uns angekommen. In den letzten 2-3 Wochen sind die Bäume wahnsinnig schnell grün geworden und es blüht wo man nur hinschaut. Es riecht überall nach Kirschblüten, Fliederblüten etc.. Aber leider sind auch gemeine Pollen unterwegs. Auch ich merke dieses Jahr ein bisschen den Heuschnupfen, obwohl ich normalerweise nicht viel damit zu tun habe. Nächste Woche Donnerstag, am 16.05.2013 ist der letzte Tag der Eisheiligen, die „Kalte Sophie“! Dann kann auch endlich meine kleine Gemüseplantage, die derweil noch hier drinnen steht, nach draußen auf den Balkon wandern. Denn nach diesen Tagen sollte man eigentlich keinen Frost und extreme Kälte Nächte mehr erwarten dürfen.Tomaten in drei verschiedenen Sorten, Paprika, Peperoni, Gurken, Kräuter und Ruccola – Salat warten bereits darauf, dass sie blühen und bald Früchte tragen können.

Wenn das also nicht ein Zeichen ist, den Frühling zu begrüßen! Was steht bei Euch für Frühling? Genau das möchte ich in der nächsten Woche in Form einer MittwochsBox von Euch wissen. Was verbindet Ihr in Form von Speisen mit dem Frühling? Bei mir steht z.B. der Rhabarber, Spargel, oder aber auch Erdbeeren für Frühling. Auf die deutschen Erdbeeren müssen wir wohl scheinbar leider noch ein bisschen warten. Aber auch der erste Blattsalat aus Deutschland, oder frische Radieschen sind für mich ein Zeichen des Frühlings.

Lasst Euerer Phantasie also freien lauf, zeigt mir in Form von Eurer MittwochsBox, sei es Frühstück oder Mittagessen, was für Euch „Frühling“ bedeutet.

Die MittwochsBox #14 stand in dieser Woche unter dem Thema „2013 Jahr der Quinoa“! Ich gebe zu, für mache war es nicht ganz einfach, aber einige von Euch haben das Thema auch als Herausforderung genutzt um endlich mal mit Quinoa zu kochen. Und hier sind sie, alle Teilnehmer der MittwochsBox aus dieser Woche.

Bildergalerie

Die meisten von Euch haben Morgen wahrscheinlich frei, ich muss Arbeiten. Aber ich sehe es positiv, wenn so viele frei haben, dann bekommt man im Büro zumindest was getan und hat seine Ruhe. 😉 Ich wünsche Euch nun noch einen schönen restlichen Feiertag, vergesst Euren Vater nicht, denn heute ist Vatertag. 😉 Und dann schon mal ein schönen (langes) Wochenende.

Mit gesundem und leckeren aus der Box,

Eure LeckerMone 🙂

MittwochsBox #14: Buchweizen-Crepê gefüllt mit Quinoa…

wpid-buchweizencrepe_quinoa_1-2013-05-8-07-001.jpg

„Quinoa“! Ein glutenfreies Lebensmittel, da liegt doch nichts näher als die ganze Speise „glutenfrei“ zu gestalten! Meine MittwochsBox sollte gerollte Crepês gefüllte mit Quinoa beinhalten. Und da ich gerade meinen Vorratsschrank etwas leere, hatte ich kein Dinkelmehl mehr für die Crepês. Auf reines Weizenmehl hatte ich jedoch keine Lust, obwohl sich noch ein riesiges Paket in meinem Schrank befindet. Und da fiel mein Blick auf noch eine geschlossene Packung Buchweizenmehl. Gekauft hatte ich das mal, um für meinen Vater, der keine Gluten zu sich nehmen darf, ein Brot zu backen. Das Brot wurde dann auch schon vor einigen Monaten gebacken, aber scheinbar hatte ich wohl noch ein Paket Buchweizenmehl gekauft. Warum eigentlich nicht Crepê aus Buchweizenmehl backen, es gibt doch immerhin ganz viele Menschen die Pancakes aus Buchweizenmehl backen.

Gesagt getan, meine Crepê wurden aus Buchweizenmehl gebacken. Und ich frage mich schon die ganze Zeit warum ich nicht schon früher auf die Idee gekommen bin, Pfannkuchen oder Crepê aus Buchweizenmehl zu backen. Denn, ich bin total begeistert. Die Konsistenz ist ganz anders, als die mit Weizenmehl gebackenen. Viel fester, ohne hart zu werden und sie stocken viel schneller. Zudem lässt sich der Crepê oder Pfannkuchen so auch viel, viel besser wenden ohne kaputt zu gehen. Den Geschmack vom Buchweizenmehl finde ich super, auch wenn ich schon häufig gelesen habe, dass viele dem Geschmack des Buchweizenmehl nichts abgewinnen können.

wpid-buchweizencrepe_quinoa_2-2013-05-8-07-001.jpg

Weiterlesen

Rhabarber-Scones…das war unser Frühstück am 1. Mai!

wpid-rhabarber_scones_1-2013-05-6-09-00.jpg

Er ist wieder da, der Rhabarber! Und ich muss aufpassen, dass ich Euch nicht mit Rhabarber Rezepten überflute, denn ich lieeeebe Rhabarber, in sämtlichen Variationen, aber am liebsten natürlich im Kuchen. Also verzeiht mir bitte jetzt schon, wenn in den nächsten Wochen noch ein paar Rhabarber – Rezepte eintrudeln ;-).

Tja, und was macht man am 1. Mai zum Frühstück, wenn kein Brot mehr da ist? Natürlich, das beste spontane Frühstück: Scones, denn sie sind super fix gemacht. Und da sich an dem besagten Morgen auch noch ein paar Stangen Rhabarber in meinem Kühlschrank tummelten, war mir schnell klar, was ich ausprobieren musste: Scones mit Rhabarber. Rhabarber schmeckt im Kuchen, in Muffins, warum dann also nicht in Scones dachte ich mir.

wpid-rhabarber_scones_2-2013-05-6-09-00.jpg

Weiterlesen